Die Kollektenkörbe bleiben leer

Seit Mitte März spüren wir in unserer Pfarrei die Auswirkungen der Corona-Pandemie.

In dieser Zeit konnten entweder keine Gottesdienste oder nur Gottesdienste mit einer begrenzten Teilnehmerzahl gefeiert werden. Neben dem Verlust, dass wir nicht in großer Gemeinschaft Gottesdienste feiern können, bedeutet es leider auch, dass die Kollektenkörbe nicht mehr gefüllt sind.

Dies betrifft zunächst die Kollekten, die für unsere Pfarrei und die Kirchorte bestimmt sind.

Neben dem Zuschuss des Bistums, der durch eine Schlüssel festgelegt ist, benötigt die Pfarrei auch die Einnahmen durch die eigenen Kollekten, damit sie ihre Aufgaben erfüllen kann. Daraus bezahlen wir z.B. Reinigungskräfte, die bei den derzeit geltenden Hygienevorschriften viel Arbeit haben, Heizkosten, die Druckkosten für den Sonderpfarrbrief, die Homepage oder die Kosten für die zum Livestream benötigte Technik.

So bitten wir an dieser Stelle:

Unterstützen Sie Ihre Pfarrei mit einer Geldspende auf das Konto der Pfarrei:

Darlehnskasse Münster
DE06 4006 0265 0038 0138 01
Stichwort: Kollekte

Ebenso spüren auch die großen Hilfswerke, dass sie nicht mehr so viele Menschen in den Kirchen für ihre Anliegen erreichen. In die Fastenzeitzeit fällt die Fastenaktion von MISEREOR.

Seit 1958 unterstützt MISEREOR  Menschen dort, wo die Armut am größten ist und setzt sich dafür ein, dass sie ihre Rechte einfordern können.

Das Hilfswerk ist dort, wo die Armut am größten ist.
Gemeinsam mit Partnerorganisationen in Afrika, im Nahen Osten, in Asien, Ozeanien und Lateinamerika leistet MISEREOR Hilfe zur Selbsthilfe. Die Projekte des Hilfswerkes unterstützen Frauen, Männer und Kinder – unabhängig von Glauben, Kultur oder Hautfarbe.

Nähere Informationen finden Sie unter:

https://www.misereor.de/

Spendenkonto
Pax-Bank Aachen
IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10