Orgel-Förderkreis sagt Benefiz-Konzert endgültig ab – Veranstaltung in der Trinitatiskirche wird nicht nachgeholt

Letztendlich waren es die vielen Terminverschiebungen aufgrund der Pandemie, die den Förderkreis „Eine ganze Orgel“ dazu bewogen haben, das nachzuholende Konzert aus 2020 mit dem Philharmonic Volkswagen Orchestra endgültig abzusagen.

Insgesamt zwei Mal hatte es aus Corona-Gründen verschoben werden müssen. Ein dritter Termin sei in Planung gewesen. „Doch aus verschiedenen Gründen ist es uns leider nicht mehr möglich, das Konzert noch zu realisieren“, teilt Christian Peyerl vom Förderkreis mit und bittet um Verständnis für diese Entscheidung. „Wir hätten das Konzert wirklich gerne veranstaltet, da es allen Besuchern und auch den Musikern beim ersten Mal so gut gefallen hat“, sagt er mit Bedauern.

Über einige Jahre hatte der Förderkreis es geschafft, mithilfe vieler verschiedener Aktionen die notwendige Summe für die Vervollständigung der Orgel in der St. Ansgar-Kirche zu sammeln. Im Herbst 2020 konnte die Orgel fertiggestellt werden.

Einige Wolfenbütteler Musikliebhaber hatten auch bereits Karten erworben. Sie erhalten nun ihr Geld zurück. Bis zum 30. Juni 2022 können alle Käuferinnen und Käufer ihre Eintrittskarten zurückgeben und sich die 15 Euro Ticketpreis erstatten lassen, allerdings ausschließlich an der Vorverkaufsstelle, bei der die Eintrittskarte erworben wurde.

Christian Peyerl: „Wer möchte, kann bei der Vorverkaufsstelle auch auf die Erstattung verzichten und den Betrag als Spende für die jährliche Wartung und Stimmung der Ansgar-Orgel zur Verfügung stellen.“ Die Vorverkaufsstelle leitet den Betrag dann an die Kirchengemeinde St. Petrus weiter. Von dort würden die Spender auf Wunsch eine Spendenquittung erhalten. „Im Namen des Förderkreises möchten wir hier nochmals allen Förderern und Helfern ausdrücklich für ihre Unterstützung danken.“

Der ehrenamtliche Organist weist darauf hin, dass der Förderkreis in kleinerem Rahmen weiterhin Konzerte veranstalten will. „Wir haben schon Kontakt zu interessanten Musikern aufgenommen.“ Im Mittelpunkt soll die fertiggestellte Orgel in der St. Ansgar-Kirche stehen. Im nächsten Konzert am Sonntag, 24. April, wird die Orgel gemeinsam mit einem Dudelsack zu hören sein, kündigt der Organisator an. Weitere Informationen dazu werden rechtzeitig bekannt gegeben. (mgs)

Aktuelle Informationen finden Sie auch unter www.ansgarorgel.de.